Notfälle

Gesichtsfeldeinschränkungen

Eingeschränktes Sehfeld = Eingeschränktes Leben

Darstellung des Sichtfeldes bei Gesichtsfeldausfall

Das Gesichtsfeld ist der Bereich, der uns umgebenden Welt, den wir mit beiden Augen gleichzeitig überblicken und wahrnehmen können, ohne die Augen zu bewegen. Für das normale Gesichtsfeld ist ein scharfes Sehen im mittleren Bereich und eher unscharfe Konturen am linken und rechten Rand charakteristisch. In den Randbereichen können allerdings Bewegungen noch wahrgenommen werden.

Bei einem Gesichtsfeldausfall ist das normale Sehen eingeschränkt. Er kann einseitig vorliegen (monokulare Gesichtsfelddefekt) oder beide Augen betreffen (binokulare Gesichtsfelddefekt).

Was bedeuten Veränderungen des Gesichtsfeldes?

Wenn Sie in bestimmten Bereichen nichts mehr sehen, liegt ein Schaden entweder der Netzhaut oder des weiterleitenden (Sehnervens) oder des die Bilder verarbeitenden Gewebes vor. 

Krankheiten, die Gesichtsfeldeinschränkungen verursachen können:

  • Netzhauterkrankung
  • Netzhautablösung
  • Grüner Star
  • Migräne
  • Schlaganfall
  • Tumor
  • Verletzung / Erkrankung der Sehnerven
Man bei der Glaukomvorsorge in der Augenklink Dr. Hoffmann Braunschweig

Wie kann die Einschränkung gemessen werden?

Mit einer Gesichtsfeldmessung (Perimetrie) wird herausgefunden, ob die Wahrnehmung der Augen eingeschränkt ist. Am häufigsten kommen die kinetische und die statische Perimetrie zum Einsatz.

Gesichtsfeldmessung Augenklinik Dr. Hoffmann Braunschweig

Kinetische Perimetrie

Bei der kinetischen Perimetrie kommen Leuchtmarken zum Einsatz, die beweglich sind und in Helligkeit und Größe variieren. Die Leuchtmarken werden aus dem nicht-sehenden Bereich in den Wahrnehmungsbereich bewegt.

Statische Perimetrie

Bei der statischen Perimetrie bewegen sich die Leuchtmarken nicht, sie nehmen an Helligkeit zu, bis der Patient den Knopf drückt.

Finger Perimetrie

Der Patient muss während der Untersuchung das Gesicht des Arztes fixieren und darf im Folgenden seine Blickrichtung nicht ändern. Nun bewegt der Arzt die Finger einer Hand. Ist das Gesichtsfeld des Patienten in Ordnung, kann er erkennen, an welcher Hand der Arzt seine Finger bewegt.

Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google
Spotify
Consent to display content from Spotify
Sound Cloud
Consent to display content from Sound
Augenklinik Dr. Hoffmann
Notfälle
Augenklinik Dr. Hoffmann
Notfälle