Icon Sicherheit

Bei uns sind Sie sicher! Mehr Informationen zu den Covid-19 Maßnahmen erhalten Sie hier

Notfälle

Scharfes Sehen und das ohne Brille oder Kontaktlinsen – dank modernster Augenchirurgie in der Augenklinik Dr. Hoffmann kann das Wirklichkeit werden.

Ab dem 45. Lebensjahr schleicht sich bei den meistens Menschen die sogenannte Altersweitsichtigkeit (Presbyopie) ein. Das Lesen wird im Alltag zu einer immer größeren Herausforderung und das Gefühl der „zu kurzen Arme“ entsteht. Wenn das Tragen einer Sehhilfe im Alltag, beim Sport oder bei der Arbeit als störend empfunden wird, kann durch einen refraktiven Linsenaustausch ein brillenfreies Leben ermöglicht werden. CLE (Clear Lens Exchange) bietet die Möglichkeit, Fehlsichtigkeiten in der Nähe und Ferne zu korrigieren, sowie vorhandene Hornhautverkrümmungen auszugleichen. In der Augenklinik Dr. Hoffmann wird dazu die körpereigene Linse durch eine Kunstlinse ersetzt. Das Verfahren wird mit dem hochpräzisen Femtosekundenlaser durchgeführt und ist dadurch besonders sicher und schonend.

 

Modernste „hochspezialisierte“ Linsen

Um sich von lästigen Brillen oder zu teuren Gleitsichtbrillen zu befreien, gibt es eine große Vielfalt an Kunstlinsen. Das gesamte Spektrum der sogenannten Intraokularlinsen beinhaltet Mulitfokallinsen, Trifokallinsen, sowie torische Linsen bei Hornhautverkrümmungen. Diese „hochspezialisierte“ Linsen decken den Nah- und Fernbereich sowie den mittleren Bereich ab. Nach genausten Untersuchungen und einem individuellen Beratungsgespräch finden die Experten der Augenklinik Dr. Hoffmann für die Patient:innen die beste Möglichkeit, um einen Alltag ohne Brille zu ermöglichen.

 

 

Schonend und präzise durch den Femtosekundenlaser

Die Operationstechnik ist einer Grauen-Star-Operation nahezu identisch. Der mikrochirurgische Eingriff zählt zu den Routineeingriffen und ist praktisch schmerzfrei. Der refraktive Linsenaustausch wird in der Augenklinik Dr. Hoffmann mit dem Femtosekundenlaser durchgeführt. Der präzise Laser übernimmt die Öffnung der Linsenkapsel und die Zerkleinerung des Linsenkerns. Es handelt sich hierbei um die neuste technologische Innovation im Bereich der Linsenchirurgie. Durch eine genaue Berechnung der Linse bearbeitet der Femtosekundenlaser nur das linseneigene Gewebe. Die Methode ist daher sehr sanft und gewebeschonend. Bei dem Eingriff wird weniger Wärme produziert als beispielsweise bei dem Vorgängerverfahren mit Ultraschall (Phakoemulsifikation). Die reduzierte Wärme schont die Strukturen des Auges zusätzlich. Auch postoperative Nebenwirkungen konnten durch die sogenannte Femto-Phako reduziert und die Wundheilung beschleunigt werden.

 

 

Schritte des Femto-Lasers

Da der Femtosekundenlaser computergesteuert wird, ist es möglich eine exakt kreisrunde Laser-Präparation der Linsenkapsel vorzunehmen. Somit wird die Linsenkapsel schonend geöffnet und umliegendes Gewebe erhalten. Der Linsenkern wird mit Hilfe der neuen Lasertechnologie in kleine Fragmente zerteilt und später abgesaugt. Die neue Kunstlinse wird implantiert und durch die kreisrunde Präparation optimal ausgerichtet. Dieses fortschrittliche Operationsverfahren macht den Eingriff noch präziser und schonender.

 

Sprechen Sie Ihren behandelnden Arzt/behandelnde Ärztin gerne darauf an.

Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google
Spotify
Consent to display content from Spotify
Sound Cloud
Consent to display content from Sound
Augenklinik Dr. Hoffmann
Notfälle
Augenklinik Dr. Hoffmann
Notfälle