Notfälle
Bindehautentzündung (Konjunktivitis) behandeln lassen in der Augenklinik Dr. Hoffmann

Brennende und juckende Augen, die obendrein verklebt und gerötet sind, wünscht sich niemand. Leider treten diese Symptome sehr häufig auf. Dahinter steckt meistens eine Bindehautentzündung, auch Konjunktivitis genannt. Sie hat verschiedene Ursachen und sollte immer augenärztlich untersucht und behandelt werden.

Die Bindehaut – was ist das überhaupt?

Wie Sie sicherlich schon wissen, besteht unser Auge u. a. aus verschiedenen Häuten. Am bekanntesten sind Horn- und Netzhaut. Die Bindehaut (Tunica conjunctiva) kommt regelmäßig ins Gespräch, wenn sie sich durch Entzündungen bemerkbar macht. Es handelt sich bei ihr um eine Schleimhaut, die zwar sehr dünn, aber auch gut durchblutet ist. Sie ist an der Produktion des Tränenfilms beteiligt und sorgt damit auch für die Befeuchtung der Augen. Zudem soll sie Krankheitserreger abwehren. Diese wichtige Rolle beim Schutz des Auges kann sie nicht übernehmen, wenn sie selbst gesundheitlich beeinträchtigt ist.

Symptomatik: Rötung, Schwellung, verklebte Augen

Eine Entzündung ist immer eine Abwehrreaktion des Körpers auf nicht willkommene Reize, beispielsweise durch schädliche Keime. Bei der Bindehaut sorgt das Immunsystem dafür, dass der von den Keimen angegriffene Bereich stärker durchblutet wird, was zu der bekannten Rötung und Schwellung im Fall einer Bindehautentzündung führt. Komplettiert wird die Abwehrreaktion durch die Ausschüttung von weißen Blutkörperchen und Proteinen. Die Rötung ist nicht das einzige Symptom: Ein extremer Juckreiz und vor allem nach dem Schlafen verklebte Augen machen sich bemerkbar.

Ursachen für eine Bindehautentzündung

Bei der Suche nach den Ursachen der Entzündung lassen sich sowohl verschiedene infektiöse wie nicht infektiöse identifizieren. In letzterem Fall spielen äußere Reize wie etwa Staub, Zugluft und Rauch eine entscheidende Rolle. Allergien können ebenfalls zu einer Bindehautentzündung führen. Auch auf trockene Augen reagiert die Bindehaut bisweilen mit Entzündungen. Hierbei stehen, was die Symptome angeht, meist Brennen, Jucken und Fremdkörpergefühl im Vordergrund.

Bei der infektiösen Form sind überwiegend Viren und Bakterien im Spiel. Aber auch Parasiten und Pilze kommen als Ursachen in Frage. Auf diese infektiösen Ursachen reagiert die Bindehaut meist mit der Absonderung eines (eitrigen) Sekrets. Schwellungen des Augenlids und eine besonders starke Rötung sind ebenfalls zu beobachten. Die infektiöse Form kann höchst ansteckend sein. „Hier sollten sowohl Betroffene, aber auch Personen der Umgebung – etwa Familienmitglieder – im besonderen Maße auf Hygiene achten, damit die Erkrankung nicht weitergegeben wird“, rät unser Chefarzt Dr. med. Peter Requadt.

Möglichst früh zum Augenarzt gehen

Leider werden Bindehautentzündungen gern auf die leichte Schulter genommen. Zum Teil ist dieses sogar verständlich, denn nicht jede betroffene Person ist sich beim Auftreten der ersten Symptome über den Ausbruch dieser Erkrankung im Klaren. Abgeraten werden muss in diesem Zusammenhang von der weit verbreiteten Selbstdiagnose, die dann womöglich zu Fehlbehandlungen führt. Daher sollten sich Betroffene beim Auftreten der Symptome möglichst zeitnah in augenärztliche Behandlung begeben. Für jede Behandlung muss erst geklärt werden, ob ein Infekt oder eine andere Ursache vorliegt. Bei einem Infekt muss unterschieden werden, ob ein Bakterium oder ein Virus die Ursache ist. Daraus leiten sich dann die therapeutischen Maßnahmen ab.

Im Falle einer bakteriellen Bindehautentzündung kann eine Behandlung mit antibiotischen Augentropfen erforderlich sein. „Bei einer Virusinfektion hingegen wäre das völlig sinnlos, weil Viren sich von einem Antibiotikum nicht vertreiben lassen. Hier müssten dann andere Augentropfen verabreicht werden.“ so Dr. med. Peter Requadt. Letzteres trifft teilweise auch zu, wenn es sich um eine nicht infektiöse Form handelt. Hierbei könnten z. B. feuchtigkeitsspendende Substanzen in Frage kommen.

Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google
Spotify
Consent to display content from Spotify
Sound Cloud
Consent to display content from Sound
Augenklinik Dr. Hoffmann
Notfälle
Augenklinik Dr. Hoffmann
Notfälle