Notfälle

Das Wolfsburger Augenzentrum – bisher in der Schillerstraße zu finden – ist umgezogen. Der neue innerstädtische Standort befindet sich in der Heßlinger Straße 7. Neu sind jedoch nicht nur die vollklimatisierten Untersuchungsräume, sondern auch die medizinischen Geräte. Mit deren Hilfe bietet das kompetente Team des Augenzentrums Betroffenen wie gewohnt umfängliche Diagnostik auf modernstem Level. Ambulante Operationen werden ab Ende des Jahres ebenfalls zum Leistungsumfang der Einrichtung zählen.

 

YAG-Laser zur Glaukom-Behandlung

Eines dieser neuen Geräte ist ein YAG-Laser der neusten Generation. Das Kürzel steht für „Yttrium Aluminium Granat“ und verweist damit auf das künstliche Material, aus denen der Laserkristall gefertigt ist. Er arbeitet mit der Methode der Frequenzverdoppelung und ist damit einem herkömmlichen Argon-Laser überlegen. Eingesetzt wird er für die Behandlung des Glaukoms oder Grünen Stars. Mit seiner Hilfe soll der bei dieser Erkrankung erforderliche Wasserabflusses noch besser als bisher reguliert werden.

 

Nachstar entfernen mit VAG-Laser

Ein weiteres Einsatzgebiet ist die Behandlung des Nachstars. Dieser kann sich eventuell Monate oder auch Jahre nach einer Katarakt-OP, bei der die natürliche durch eine künstliche Linse ersetzt wird, ergeben. Er äußert sich als Trübung der Hinterseite des Kapselsack, in dem sich die neue Linse befindet. Mit Hilfe des aktuellen YAG- Lasers im neuen Augenzentrum Wolfsburg lässt sich dieses Problem schnell und schmerzfrei für die Betroffenen lösen.

Die angesprochene Operation am Grauen Star bzw. Katarakt wird am neuen Standort selbstverständlich ebenfalls ambulant durchgeführt. Dabei geht es immer auch um die gründliche Suche nach der besten Kunstlinse für die Patient:innen. Hierbei kommt die Refraktivmanagerin des Hauses mit ihrer ganzen professionellen Expertise zum Einsatz.

 

Weitere operative Leistungen

Zu den operativen Leistungen des Augenzentrums in Wolfsburg gehören auch die sogenannten IVOM-Behandlungen. Das bedeutet, dass hier Menschen, die an der feuchten Form der altersbedingten Makuladegeneration leiden, eine sogenannte intravitreale Medikamenteneingabe bekommen können. Damit lässt sich der Wachstumsfaktor VEGF bremsen, der die Erkrankung auslöst. Die Krankheit lässt sich damit zwar kaum heilen, aber doch aufhalten. Wenn die Behandlung früh genug begonnen wird, sind die Perspektiven für die Betroffenen recht optimistisch. Des Weiteren bietet das Wolfsburger Augenzentrum auch Operationen am Augenlid an.

 

Gut erreichbar

Wer das Wolfsburger Augenzentrum am neuen Standort in der Heßlinger Straße 7 aufsuchen will, hat vom Hauptbahnhof der VW Stadt aus nur einen fünfminütigen Fußweg zu absolvieren. Auch per Bus ist die Einrichtung sehr gut erreichbar – direkt vor der Tür befindet sich die Haltestelle Wolfsburger Stadtwerke. Sprechzeiten gibt es Montag bis Mittwoch und am Freitag. Untersucht und behandelt werden Personen aller Altersgruppen. Kontaktaufnahme per Telefon über die Nummer 05361 83412-0.

Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google
Spotify
Consent to display content from Spotify
Sound Cloud
Consent to display content from Sound
Augenklinik Dr. Hoffmann
Notfälle
Augenklinik Dr. Hoffmann
Notfälle